Bauarbeiter mit Messer verletzt

In den Rücken

Bauarbeiter mit Messer verletzt

Der 18-Jährige hatte kurz vorher mit Gleichaltrigen gestritten.

Ein 18-jähriger Bauarbeiter aus Kärnten ist Freitag früh in Steinhaus am Semmering (Bezirk Mürzzuschlag) schwer verletzt vor einem Lokal gefunden worden. Wie sich herausstellte, war dem Jugendlichen mit einem Messer dreimal in den Rücken gestochen worden. Es gebe im Zusammenhang mit der Tat drei Verdächtige, einer würde eben einvernommen.

 Gegen 1.00 Uhr war es in einer Diskothek zwischen dem Kärntner und drei gleichaltrigen Schülern zu einem Streit gekommen, der sich vor dem Lokal fortsetzte. Dabei griff einer der Kontrahenten zu einem Messer und versetzte dem 18-Jährigen drei Stiche in den Rücken. "Einer davon war ein Lungenstich", berichtete Ermittler Rene Kornberger vom LKA. Danach flüchteten der Angreifer und seine Komplizen.

Erst eine Viertel Stunde später dürfte ein Passant die Einsatzkräfte verständigt haben. Nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam wurde der Schwerverletzte ins LKH Neunkirchen gebracht. Laut Auskunft der Ärzte besteht derzeit keine Lebensgefahr, so die Polizei.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten