alk

Harmlos

Besoffener wollte Juwelier ausrauben

Der verhinderte Räuber hatte laut Polizei 2,3 Promille Alkohol im Blut.

Schwer betrunken und vollkommen unbewaffnet ist am Samstag ein 41-Jähriger daran gescheitert, in der Salzburger Innenstadt ein Juweliergeschäft zu überfallen. Eine Angestellte hatte die Harmlosigkeit des Räubers rasch erkannt und die Polizei verständigt, die den Einheimischen sogleich festnahm. Der verhinderte Räuber hatte fast 2,3 Promille Alkohol im Blut.

Ein eindeutiges Motiv konnte der Salzburger bei der Vernehmung nicht nennen: Er habe Probleme mit seiner Frau und Schulden in der Höhe von rund 35.000 Euro. Außerdem sei er ein Gegner des Systems und wolle gegen das Gesetz ankämpfen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten