taucher

Nach 1 1/2 Stunden

Betrunkene aus der Donau gerettet

Die Niederländerin stürzte in den Spalt zwischen Schiff und Kaimauer.

Eine stark alkoholisierte Niederländerin ist in der Nacht auf den Ostersonntag in Kirchberg ob der Donau (Bezirk Rohrbach) in Oberösterreich aus der Donau gerettet worden. Die Frau, die zur Besatzung eines Frachtschiffes gehört, war in einen 50 Zentimeter breiten Spalt zwischen Kaimauer und Kahn gestürzt. Erst nach eineinhalb Stunden hörte die Mannschaft eines anderen Schiffes ihre Hilfeschreie und zog die unterkühlte Frau aus dem kalten Wasser..

Alkohol floß
Zwei niederländische Frachtschiffe hatten nebeneinander am Landungskai eines Wirtshauses angelegt, wo die beiden Mannschaften am Samstagabend kräftig dem Alkohol zusprachen. Nach und nach machten sich alle auf den Weg zurück zu ihren Kojen, die 53-jährige Niederländerin verließ gegen 23.15 Uhr als Letzte die Gaststube. Sie kletterte über das fremde Schiff, um auf ihr eigenes zu gelangen. Dabei verlor sie aufgrund ihres angeheiterten Zustandes das Gleichgewicht und fiel ins Wasser.

Mehr als eine Stunde lang rief die Frau um Hilfe. Erst als auch Hunde zu bellen begannen, wurden die Eignerin und der Kapitän des anderen Schiffes auf sie aufmerksam. Die beiden zogen die stark unterkühlte Frau aus dem Wasser. Die 53-Jährige wurde ins Krankenhaus Rohrbach gebracht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten