Entwarnung

Aufregung um Bomben-Alarm am Parkring

Eine Bombendrohung am Park Ring sorgte am Vormittag für Aufregung.

In Tagen wie diesen, schockt so eine Horror-Meldung ganz besonders. Um 10.00 Uhr ging eine Bombendrohung gegen das Bank Austria-Gebäude am Parkring ein. Die Polizei rückte mit Sprengstoffhunden an und konnte kurz darauf Entwarnung geben - keine Bombe. Für die Angestellten, die während des Einsatzes das Gebäude verlassen mussten, dürften es bange Minuten gewesen sein, vor allem jetzt, wo der Terror Europa im Atem hält.

Zweite Bomben-Drohung innerhalb kürzester Zeit
Bereits im Oktober gab es auf das Casino in der Kärntner Straße eine Bombendrohung. Damls rief ein unbekannter Mann im Spielcasino an mit den Worten: „Ich habe eine Bombe im Haus versteckt“.

© oe24
Aufregung um Bomben-Alarm am Parkring
× Aufregung um Bomben-Alarm am Parkring

Die Leitung des Casinos, das am Abend sehr gut besucht war, alarmierte sofort die Polizei. Die Einsatzkräfte evakuierten das Haus, brachte alle Gäste hinaus auf die Straße. Gegen 22 Uhr ­waren sprengstoffkundige Beamte mit ihren Spezialhunden vor Ort. Raum für Raum wurde durchsucht.

Vor dem Haus wurde die Menschentraube aus Casino-Besuchern und Schaulustigen minütlich größer. Um 23 Uhr kam die Entwarnung, der Spielbetrieb ging weiter.



 10:27

Mittlerweile wurde Entwarung gegeben. Kein Sprengsatz gefunden.

 10:25

Entwarnung!

 10:22

Sprengstoffehunde untersuchen in diesem Moment das Bank Austria Gebäude

 10:21

Angestellte wurden nach draußen gebracht

 10:16

Wie Pressesprecher Christoph Plözl bestätigt, soll die Drohung gegen das Uni Credit Gebäude eingegangen sein.

 10:14

Bombendrohung gegen Uni Credit / Bank Austria-Gebäude