feuerwehr_much

Linz

Brand: Gehörlose aus Zimmer gerettet

Die zwei Studenten nahmen den Alarm des Rauchmelders nicht wahr.

Zwei gehörlose Männer sind Sonntagvormittag aus einem völlig verrauchten Zimmer im achten Stock eines Linzer Studentenheimes gerettet worden. Während die beiden schliefen, hatte - vermutlich durch eine brennende Zigarette - eine Matratze Feuer gefangen. Der Brandmelder alarmierte die Feuerwehr, die Bewohner reagierten aber aufgrund ihres Handicaps nicht auf Klopfzeichen und Rufe. Das teilte die Feuerwehr am Montag in einer Presseaussendung mit.

Die Einsatzkräfte drehten den Türzylinder ab, um in das Zimmer zu gelangen, und brachte die zwei Studenten in Sicherheit. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital. Der Brand war rasch gelöscht, der Raum wurde gelüftet, damit der Rauch abziehen konnte. Der entstandene Schaden wurde auf 5.000 Euro geschätzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten