Diebstahl

Pensionistenraub

Brutaler Überfall in Favoriten

Artikel teilen

Zwei Jugendliche entrissen Wiener Pensionisten die Handtasche und flohen Richtung Laxenburgstraße. Die Polizei ermittelt noch.

Am Dienstag behob ein 81- Jähriger in einem Bankinstitut am Quellenplatz Geld. Danach setzte er sich in die Straßenbahn der Linie 67 und stieg bei der Station Troststraße / Neilreichgasse aus. Er wollte beim Hauseingang 68-70 hineingehen, als ihm plötzlich ein Jugendlicher seine Herrenhandtasche mit dem Bargeld entriss. Der Täter flüchtete nach der Tat in die Troststraße Richtung Laxenburgerstraße. Laut Zeugeninformationen war bei diesem Raub auch ein zweiter Täter dabei, der "Schmiere" stand. Der Pensionist wurde bei dem Vorfall am Finger leicht verletzt.

Täterprofil
Der erste Täter: ca. 14-16 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, schwarzes T-Shirt, dunkle, eng anliegende Hose, Sportschuhe, schwarze Schuhe, vermutlich ausländischer Herkunft. Sein Komplize: ca. 12 bis 14 Jahre alt und ca. 165 cm groß. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen aufgenommen und ersucht unter der Telefonnummer 01/31310-33800 um sachdienliche Hinweise.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo