Bub (16) im Burgenland tödlich verunglückt

Unfall auf B50

Bub (16) im Burgenland tödlich verunglückt

Eon Fußgänger auf der B50 soll den schweren Unfall ausgelöst haben.

Der Verkehrsunfall von vier Jugendlichen, die in der Nacht auf Sonntag mit ihrem Wagen auf der B50 im Bezirk Eisenstadt verunglückten, hat ein Todesopfer gefordert. Ein 16-Jähriger, der im Pkw mitgefahren war, erlag in der Nacht auf Montag seinen schweren Verletzungen.

Auto überschlagen
Die Jugendlichen waren Sonntag früh auf der B50 von Eisenstadt in Richtung Wulkaprodersdorf unterwegs. Kurz nach 4.00 Uhr kam der von einem 17-Jährigen gelenkte Pkw von der Straße ab und überschlug sich. Zwei 16-jährige Mitfahrer wurden schwer, der Lenker und ein weiterer 17-jähriger Jugendlicher wurden leicht verletzt.

Die Polizei versucht nun, den Unfallhergang zu rekonstruieren. Der Lenker, der laut BPD nicht alkoholisiert war und sein Beifahrer gaben zu Protokoll, dass sich zum Unfallzeitpunkt ein unbekannter Mann auf der Fahrbahn unterwegs gewesen sei. Der 17-Jährige habe deshalb den Wagen verreißen müssen.

Hinweise erbeten
Die Bundespolizeidirektion ersucht um Hinweise zu dem Unfall, besonders im Hinblick auf den Unbekannten, unter der Telefonnummer 059133, Durchwahl 1581 oder 1582. Das Fahrzeug, mit dem die Jugendlichen verunglückten, wurde sichergestellt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten