Rettung, Notarzt

Mattersburg

Ein Toter bei Frontal-Crash

Rettungskräfte im Großeinsatz - Zwei Personen verletzt.

Bei einem Frontalzusammenstoß zwei Pkw zwischen Draßburg und Stöttera (Bezirk Mattersburg) ist Donnerstagnachmittag eine Person ums Leben gekommen. Das teilte ein Sprecher der Landessicherheitszentrale Burgenland mit. Eine Person ist bei dem Unfall schwer verletzt worden, ein weiterer Fahrzeuginsasse kam mit leichten Blessuren davon.

Vier Feuerwehren, die Polizei, zwei Rettungsteams sowie Notarzt und Notarzthubschrauber Christophorus 3 waren im Einsatz. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Die beiden Verletzten wurden ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.


Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten