unfall

Burgenland

Lenker reißt zehn Meter hohen Baum um

Ein 29-Jähriger kam mit seinem Auto von der Straße ab.

Ein Burgenländer hat einen spektakulären Unfall ohne schwere Verletzungen überstanden. Zwischen Götzendorf an der Leitha und Mannersdorf kam der 29-Jährige aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Sein Wagen stürzte über eine Böschung und riss einen ca. zehn Meter hohen Baum um. Das Fahrzeug überschlug sich anschließend mehrmals.

"Glück im Unglück"
Der Mann wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. "Der Lenker hatte Glück im Unglück", berichtete Gerold Hofbauer vom ÖAMTC. "Obwohl sein Fahrzeug bei dem Unfall total zerstört wurde, kam der Lenker vermutlich ohne lebensgefährliche Verletzungen davon." Nach der Erstversorgung wurde der schwer verletzte Burgenländer ins Krankenhaus nach Mödling geflogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten