Ostbahn: Lkw blieb in Oberleitung hängen

Erhebliche Verspätungen

Ostbahn: Lkw blieb in Oberleitung hängen

Der Kipper verfing sich bei Parndorf - die Oberleitungen rissen.

Der Lastwagen war mit senkrecht stehendem Kipper auf einem Güterweg bei Parndorf unterwegs, berichtet der ORF. Bei einem Bahnübergang blieb der Lkw schließlich in der Oberleitung der Eisenbahn hängen. Die Leitungen rissen und beschädigten den Bahnschranken, zwei Reifen des Lkw platzten. Der Lenker wurde nicht verletzt.

Seit dem Unfall ist der Zugverkehr von Wien Richtung Budapest und Bratislava gesperrt. Für Regionalzüge gibt es einen Schienenersatzverkehr, die Railjet-Garnituren 61,63,65,67, 347 bzw. 64,66,68 werden über Sopron umgeleitet. Die Arbeiten sollen bis etwa 21 Uhr dauern.

Laut ÖBB ist mit Zugausfällen und Verspätungen bis zu 60 Minuten zu rechnen. Nähere Informationen erhalten Sie im ÖBB-CallCenter unter 05-1717.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten