Verletzte nach Kohlenmonoxid-Austritt

Defekte Gastherme

Verletzte nach Kohlenmonoxid-Austritt

Mehrere Rettungsteams waren im Einsatz.

Im Weinviertel ist in der Nacht auf Montag eine siebenköpfige Familie durch einen Kohlenmonoxid-Austritt verletzt worden. Kurz vor Mitternacht alarmierten die Bewohner eines Einfamilienhauses in Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf) wegen starken Schwindels und Übelkeit die Rettung, berichtete "144 - Notruf NÖ" am Montag.

Familie wurde ins LKH Mistelbach gebracht
Mehrere Notarzt- und Rettungsteams wurden entsandt, die Einsatzkräfte brachten die Familie ins Freie. Danach wurden die drei Erwachsenen, zwei Frauen im Alter von 57 und 30 Jahren und ein 36-jähriger Mann, sowie vier Mädchen im Alter von acht bis 16 Jahren mit leichten Kohlenmonoxidvergiftungen ins Landesklinikum Mistelbach gebracht.

Nach ersten Ermittlungen dürfte eine defekte Gastherme den Kohlenmonoxid-Austritt verursacht haben. Die Feuerwehr habe das Gerät abgeschaltet, der EVN-Bereitschaftsdienst erste Erkundungen durchgeführt. Weitere Untersuchungen seien aber noch nötig.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten