Deutscher stribt nach Ski-Unfall

Tirol

Deutscher stribt nach Ski-Unfall

Ein Bayer kollidierte mit einem Landsmann und erlag seinen Verletzungen.

Ein 36-jähriger Deutscher ist bei einem Skiunfall im Tiroler Zillertal (Bezirk Schwaz) am Samstag tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kollidierte der Urlauber aus vorerst ungeklärter Ursache auf einer "roten" Piste mit einem 56-jährigen Landsmann. Der Verunglückte wurde reanimiert und anschließend in die Innsbrucker Klinik geflogen. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen.

Der Zusammenstoß hatte sich gegen 10.00 Uhr auf einer rot markierten Piste im Skigebiet Hochzillertal in einer Höhe von rund 2.000 Metern ereignet. Der Urlauber aus Bayern wurde laut Polizei rund eine Stunde von der Pistenrettung sowie der Besatzung des Notarzthubschraubers reanimiert. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Das Landesgericht Innsbruck ordnete eine gerichtliche Obduktion zur Klärung der genauen Todesursache an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten