Dieb aus Wiener Lokal 'ausgebrochen'

Skurriler Diebstahl

Dieb aus Wiener Lokal 'ausgebrochen'

Ein 28-Jähriger hat sich in ein Restaurant-WC eingesperrt und klaute Ware.

Üblicherweise brechen Diebe in Gebäude ein, um sich rechtswidrig zu bereichern. In diesem Fall hat der Tatverdächtige zu einer besonderen List gegriffen.  Ein 28-jähriger Wiener ist in der Nacht auf Samstag aus einem bereits zugesperrten Lokal in Mariahilf "ausgebrochen". Er sei unabsichtlich eingeschlossen worden, behauptete der Beschuldigte. Weil er Getränkedosen, zahlreiche Süßigkeiten, Lebensmittel- und Wertgutscheine sowie mehrere Münzrollen mitgehen hatte lassen, wurde er unter Verdacht des Einbruchdiebstahls angezeigt.

Verdächtige kommt aus der Drogenszene

Ein Augenzeuge hat den "Ausbruch" des 28-Jährigen aus dem Lokal in der Otto-Bauer-Gasse beobachtet und die Polizei geholt. Der Verdächtige aus der Drogenszene hatte von innen die Tür aufgetreten. Er behauptete, er sei auf dem Klo eingeschlafen gewesen, während das Lokal zugesperrt wurde. Die Staatsanwaltschaft verfügte die Anzeige auf freiem Fuß.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten