Handtasche

In Luxushotel

Dieb stahl 70.000-€- Handtasche

Artikel teilen

Fahndung nach Blitz-Coup in Wien 

Sie gilt als absolutes Statussymbol – mehr als eine Rolex-Uhr oder ein Porsche. Vor allem kostet sie nicht weniger. Die günstigste gibt es für 9.000 Euro, die teuerste für 150.000 Euro. Zuletzt wurde eine Nobel-Handtasche vom Typ Birkin Bag des Edeldesigners Hermès in den USA für 203.000 Euro versteigert.

Solch eine Superhandtasche, benannt nach der Schauspielerin Jane Birkin und immer ein Unikat für die Kundin, wurde am 5. April im Grand Hotel am Kärntner Ring gestohlen. Ein Blitz-Coup, den Besitzerin und Hotelangestellter nicht mitbekamen, obwohl sie in unmittelbarer Nähe standen. Bis jetzt ist die 30.000-Euro-Tasche, gefüllt mit Schmuck und Bargeld im Wert von weiteren 40.000 Euro, spurlos verschwunden, doch vom mutmaßlichen Täter gibt es jetzt Fahndungsfotos aus der Videoüberwachung des der Hotel-Lobby.

Während die Besitzerin der edlen Handtasche, die kasachische TV-Managerin Aigul M. (38), längst wieder in ihre Heimat zurückgekehrt ist, fahndet die Polizei fieberhaft nach dem Dieb. Er ist etwa 1,75 Meter groß, 35 Jahre alt und von mittlerer Statur. Er war dunkel gekleidet und trug einen langen Mantel bei sich, unter dem er die Tasche versteckte und aus dem Hotel brachte.

Hinweise an das Kriminalreferat Innere Stadt Wien: 01/31310-99-21221.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo