Diebe zünden gestohlene Fahrzeuge an

Auf Flucht vor Polizei

Diebe zünden gestohlene Fahrzeuge an

Zwei Tschechen zündeten auf der Flucht "ihre" gestohlenen Fahrzeuge an.

Ein Diebesduo hat Mittwochfrüh auf der Flucht vor der Polizei in Karlstift in der Gemeinde Bad Großpertholz (Bezirk Gmünd) einen zuvor im Bezirk Amstetten gestohlenen Kleintransporter samt Anhänger und darauf verladenem Minibagger angezündet. Die beiden Tschechen flüchteten danach und wurden im Zuge einer Alarmfahndung festgenommen, berichtete die Polizei in einer Aussendung.

Das Auto, den Anhänger und den Bagger hatte das Duo demnach in der Nacht auf Mittwoch mitgehen lassen. In der Folge wurden die Männer nach Polizeiangaben von Exekutivbeamten im Bezirk Gmünd wahrgenommen. Sie missachteten mehrere Anhaltezeichen und flüchteten Richtung tschechischer Grenze.

Im Zuge einer eingeleiteten Alarmfahndung, an der auch der Polizeihubschrauber "Libelle" und ein Spezialfährtenspürhund beteiligt waren, stießen die Beamten auf das brennende Fahrzeug und nahmen danach die geflüchteten Diebe fest. Verletzt wurde durch den Brand nach Angaben eines Polizeisprechers niemand.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten