Drei Tote: Pkw prallt gegen Hauswand

Alle Insassen gestorben

Drei Tote: Pkw prallt gegen Hauswand

Drama im Bezirk Braunau: Der Lenker war ohne Führerschein unterwegs.

Ein Verkehrsunfall in Überackern (Bezirk Braunau) in Oberösterreich hat am Sonntag in der Früh drei Jugendliche in den Tod gerissen. Der 20-jährige Lenker war mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Hausmauer geprallt. Der junge Mann und seine 15 und 16 Jahre alten Mitfahrer waren auf der Stelle tot. Wie die Polizei berichtete, dürfte der Lenker zu schnell unterwegs gewesen sein.

Lenker war wohl zu schnell
Das Unglück passierte gegen 6.50 Uhr. Der 20-jährige Hilfsarbeiter, der keinen Führerschein besitzt und unerlaubter Weise mit dem Wagen seiner Mutter unterwegs war, wollte seinen 15-jährigen Freund nach Hause fahren. Mit dabei war auch eine 16-jährige Schülerin.

An die vorgeschriebenen 80 km/h auf der Freilandstraße dürfte sich der Lenker aber nicht gehalten haben. Mit laut Polizei zu hoher Geschwindigkeit raste der Pkw durch einen Gartenzaun und wurde anschließend regelrecht durch die Wand des Wohnhauses, hinter der sich eine Küche befindet, katapultiert.

Wohnung neben Unglückshaus
Besonders tragisch ist der Umstand, dass der 15-Jährige erst vor zwei Wochen in ein Mehrparteienhaus, das sich unmittelbar neben dem Unglücksort befindet, gezogen war.

Für die jungen Leute kam jede Hilfe zu spät. Die Einsatzkräfte konnten nur mehr ihre Leichen aus dem Wrack bergen. Ein Kriseninterventionsteam übernahm die Betreuung der Angehörigen sowie der Feuerwehrleute.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten