Drei Verdächtige nach Überfall festgenommen

Wr. Neustadt

Drei Verdächtige nach Überfall festgenommen

Zwei Frauen angezeigt - Coup vom 23. Februar geklärt

Der Überfall auf eine Boutique (Tally Weijl) in Wiener Neustadt vom 23. Februar ist geklärt. Nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ vom Freitag sind drei Verdächtige - Männer im Alter von 20, 29 und 31 Jahren - in Haft. Zwei Frauen (26 und 28), die in den Coup bzw. in dessen Planung involviert gewesen sein sollen, wurden angezeigt.

Der Polizei zufolge waren die beiden jüngeren Männer von dem 31-Jährigen dazu gebracht worden, in das Geschäftslokal einzubrechen, um einen Tresor zu stehlen. Informationen über die Begebenheiten in der Boutique habe es von der 28-Jährigen gegeben.

Weil sich der Geldschrank nicht abtransportieren hatte lassen, soll sich der 20-Jährige mit einer Gasdruckpistole in dem Sozialraum versteckt und auf das Eintreffen der Angestellten in der Früh gewartet haben. Er bedrohte die Mitarbeiterin und forderte Bares. Zudem wurde das Opfer des Überfalls durch Schläge und Tritte leicht verletzt und seines Mobiltelefons beraubt.

Das bei dem Coup erbeutete Bargeld soll unter den Verdächtigen aufgeteilt, das Handy der Angestellten zerstört worden sein. In der Wohnung des 29-Jährigen stellten die Ermittler eine als Maskierung verwendete Haube sicher.

Der jüngste der Verdächtigen war bei seiner Vernehmung geständig. Der 29-Jährige gab an, sich nicht erinnern zu können. Der dritte Mann gab zwar zu, in der Nacht vor dem Raub am Tatort gewesen zu sein, bestritt aber jede Beteiligung an dem Überfall.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten