Blaulicht

Festnahme in Wien

Drogenlenker verursacht Unfall: Fahrerflucht

Er stieß auf einer Kreuzung mit zwei anderen Wagen zusammen.

Ein 29-Jähriger soll Dienstagabend trotz roter Ampel in eine Kreuzung in Wien-Meidling eingefahren sein und dadurch einen Zusammenstoß mit zwei weiteren Fahrzeugen verursacht haben. Der Verdächtige flüchtete laut Polizei vom Unfallort, wurde aber wenig später festgenommen. Er soll unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden sein.

"An der Zulassungsadresse des gegenständlichen Pkw wurde ein 29-jähriger Mann festgenommen, der dringend tatverdächtig ist", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der Beschuldigte sei definitiv nicht nüchtern gewesen. Ein Amtsarzt stellte 1,52 Promille und eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel fest. Der 29-Jährige stritt ab, gefahren zu sein, konnte aber kein Alibi vorbringen.

Schauplatz des Unfalls war die Kreuzung der Längenfeldgasse mit der Eichenstraße. Eine beteiligte Person erlitt leichte Verletzungen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten