Ein Toter bei Frontal-Crash in Wien

Floridsdorf

Ein Toter bei Frontal-Crash in Wien

Auf der Brünner Straße kam es am Donnerstagmorgen zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein Todesopfer und vier Verletzte hat Donnerstagfrüh der Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Brünner Straße in Wien-Floridsdorf gefordert. Aus vorerst unbekannter Ursache prallte gegen 6.00 Uhr auf Höhe des Rendezvousbergs ein mit vier Personen besetzter Mercedes mit einem Skoda zusammen, in dem sich nur der Lenker befand.
 
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen den 28-Jährigen, der im Fahrzeug eingeklemmt war und schwerste Wirbelsäulenverletzungen erlitten hatte. Die sofortigen Reanimationsmaßnahmen der Rettungsmitarbeiter blieben jedoch ohne Erfolg. Die vier verletzten Personen wurden medizinisch versorgt, ein 45-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau wurden mit schweren Verletzungen - Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung bzw. Abdomenprellungen - ins Spital gebracht, wie Rettungssprecherin Corinna Had mitteilte. Zwei weitere Fahrzeuginsassen, Männer im Alter von 44 und 45 Jahren, erlitten Prellungen.
 
Während der Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr war die Brünner Straße gesperrt. Die Polizei richtete großräumige Umleitungen ein.

Pkw überholte trotz Verbots

Der mit vier Personen besetzte Mercedes hat laut Zeugenaussagen trotz Verbots überholt, wie Polizeisprecher Patrick Maierhofer auf Anfrage mitteilte. 
 
Nach Polizeiangaben habe der Unfall insgesamt fünf Verletzte gefordert, im Skoda hätten sich zwei Personen, ein Mann und eine Frau, befunden. Das Verkehrsunfallkommando der Wiener Polizei habe die Ermittlungen übernommen, hieß es weiter. Nähere Umstände seien derzeit nicht bekannt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten