Eisenbahnwaggon geht in Flammen auf

Komplett ausgebrannt

Eisenbahnwaggon geht in Flammen auf

In Korneuburg hält man Brandstiftung für sehr wahrscheinlich.

Ein ausrangierter Eisenbahnwaggon ist am Sonntagabend auf einem Nebengleis der Schnellbahnstrecke S3 im Bezirk Korneuburg in Flammen gestanden. Während der Löscharbeiten wurde der Verkehr auf der Bahnstrecke laut Feuerwehr für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

Brandstiftung vermutet
Als Ursache nannte die NÖ Sicherheitsdirektion mit hoher Wahrscheinlichkeit Brandstiftung. Um welche Zündquelle es sich handelte, war zunächst nicht bekannt. Die Ermittlungen seien im Gang.

Die Feuerwehr Korneuburg war um 19.28 Uhr alarmiert worden und setzte 30 Kräfte ein. Bereits bei der Anfahrt sei der Feuerschein zu sehen gewesen, eine Richtung Wien fahrende S-Bahn-Garnitur hatte aus Sicherheitsgründen in einiger Entfernung angehalten. Als der Löschangriff gestartet wurde, stand der Waggon schon zu zwei Drittel in Vollbrand. In der Folge wurde eine Sperre der Strecke verfügt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten