Entführte Kinder nach 10 Jahren frei

Happy End dank Polizei

Entführte Kinder nach 10 Jahren frei

Happy End dank Polizei: Sie beendete nach zehn Jahren eine spektakuläre Entführung.

OÖ. Über Jahre zählte Shaqir M. (40) auf der Fahndungsliste des Bundeskriminalamtes zu den meistgesuchten Männern Österreichs. 2010 hatte der Albaner in Grieskirchen nach einem Obsorgestreit seine damals dreijährige Tochter Mirjeta und seinen fünfjährigen Sohn Isa entführt und war mit den Kindern über Albanien in den Kosovo geflüchtet. Dort verlor sich ihre Spur, eine Interpol-Fahndung blieb erfolglos.

Die Ermittler des LKA Oberösterreich in Linz gaben dennoch nicht auf. 2019 begannen sie den Fall erneut aufzurollen. Mit Zielfahndern nahmen sie die kalte Spur wieder auf, sammelten mit Hilfe der zuständigen österreichischen Botschaften Hinweise auf den Verbleib von Vater und Kindern.

Shaqir M. festgenommen

Es hat funktioniert. Im Juli wurde Shaqir M. lokalisiert und im kosovarischen Prizren festgenommen. Er sitzt inzwischen in Auslieferungshaft. Wann der 40-Jährige nach Österreich überstellt wird, soll sich in den nächsten Tagen entscheiden. Wegen der Kindsentziehung drohen ihm nach der Rückkehr bis zu drei Jahre Haft.

Auch die beiden Kinder sind inzwischen in österreichischer Obhut. Sie wurden mit Notpässen ausgestattet und sollen ebenfalls schon bald nach Oberösterreich zurückkehren. Wann sie dort mit ihrer Mutter Anila N. zusammentreffen werden, steht noch nicht fest. Ihr war vor zehn Jahren durch das Bezirksgericht Grieskirchen dass alleinige Sorgerecht zugesprochen worden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten