Fahrraddieb dreimal in 4 Stunden geschnappt

In Grazer City

Fahrraddieb dreimal in 4 Stunden geschnappt

Letztes Opfer war ein Bettler: 40-Jähriger brauchte offenbar Geld für Drogen.

Gleich dreimal binnen vier Stunden ist am Samstag in der Grazer Innenstadt ein 40-jähriger Mann bei Fahrraddiebstählen ertappt und schließlich festgenommen worden. Wie es von der Polizei hieß, gehört der Täter dem Drogenmilieu an und dürfte dringend Geld für die Beschaffung von Suchtgift benötigt haben.

Das erste Mal wurde der 40-Jährige gegen 11.15 Uhr vor einem Geschäft am Kaiser-Franz-Josef-Kai von einem Angestellten beobachtet, wie er sich mit Werkzeug an einem Mountainbike zu schaffen machte. Die Polizei wurde verständigt, der Beschuldigte wurde nach der Einvernahme auf freien Fuß gesetzt. Um 14.15 Uhr wurde der 40-Jährige dann von einer Polizeistreife in der Schmiedgasse kontrolliert: Er fuhr ein anderes Mountainbike, dessen Herkunft er nicht nachweisen konnte. Da zumindest der Verdacht bestand, dass er es unbefugt in Betrieb genommen hatte, wurde das Rad sichergestellt.

Um 15.15 Uhr wurde der Mann dann schließlich erneut auf frischer Tat betreten: Am Hauptplatz wollte er einem Bettler das Fahrrad entwenden, Passanten hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Verdächtige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Er wurde wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Diebstahles angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten