Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Eltern sind wütend

Flüchtlingsverein zeigt Schockvideo in Schule

Grausame Szenen wurden den 6-10-Jährigen gezeigt.

Väter und Mütter sind schockiert.  Unter dem Namen „Nubigena Wolkenkind“ verbreite ein Flüchtlingsverein ein Schockvideo an Schulen.  Am Dienstag sollen Kinder, laut Medienberichten, in einer Währinger Schule einen Pro-Asyl-Vortrag erlebt haben, bei dem unter anderem auch ein Video gezeigt wurde.

Handlung
In diesem Video sieht man zuerst glückliche Kinder in der Schule, zuhause bei ihren Eltern oder zusammen mit Freunden. Dann der Bruch: Ausnahmezustand in Wien. Ausschreitungen, Demonstrationen, tumultartige Szenen! Plötzlich wird ein kleiner Junge angeschossen. Er liegt am Boden und wacht erst wieder im Krankenhaus auf.

Schockvideo sahen erst 6-Jährige
Gewalt, Hass und Opfer bekamen die erst 6- bis 10-Jährigen an der Schule zu sehen. Für viele geht das zu weit. Am Ende des Vortrags solle ihnen auch noch erklärt worden sein, dass alle Flüchtlinge aufgenommen werden müssten.

Altersgemäß
Auch der Stadtschulrat hat die Situation im Blick. Er befürwortet zwar die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen, jedoch müsse diese auch immer altersgemäß und pädagogisch sinnvoll sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten