Frau wurde von einem Stein erschlagen

Tödlicher Wanderunfall

Frau wurde von einem Stein erschlagen

Eine 51-jährige Grazerin ist Sonntagnachmittag im beim Wandern auf den Hochturm tödlich verletzt worden.

Die Frau wurde beim Aufstieg von einem Stein am Kopf getroffen und stürzte in der Folge 100 Meter ab. Nach der Erstversorgung an Ort und Stelle wurde sie mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 12" in das LKH Graz geflogen, wo sie ihren Verletzungen erlag.

Wandergruppe brachte Stein ins Rollen

Die Steirerin war gemeinsam mit ihrem Mann vom Präbichl aus zum Hochturm unterwegs. In Nähe des Gipfels traf sie der talwärts rollende Stein am Kopf. Dieser war vermutlich von einer anderen Wandergruppe losgetreten worden, wie die Polizei in einer Aussendung berichtete. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen der Alpinpolizei.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten