Gefährlichster Tankstellen-Räuber gefasst

Wien-Döbling

Gefährlichster Tankstellen-Räuber gefasst

Vor der Festnahme des Täters (20) gaben die Elite-Cops sieben Warnschüsse ab.

Lange genug spielte der mutmaßliche Tankstellenräuber Ridvan M. (20) mit der Polizei Katz und Maus. Bis zum Wahlsonntag: Da legten ihm Beamte der Cobra und des Landeskriminalamts nach seinem insgesamt neunten Überfall das Handwerk.
Aufgrund vergangener Überfälle auf Tankstellen hatte die Polizei ein Täterprofil erstellt und sämtlich infrage kommende Objekte überwacht. Gegen 21.45 Uhr tappte der Gesuchte dann in die Falle. Der mit einem Tuch Maskierte und mit einem Messer bewaffnete gebürtige Türke stürmte in den Shop einer Tankstelle in der Krottenbachstraße in Wien-Döbling, bedrohte den Tankwart und flüchtete mit Bargeld.

Cobra nahm Verfolgung des Flüchtenden auf

Bei der Verfolgung von Ridvan M. gab die Cobra insgesamt sieben Warnschüsse ab, die den Räuber schließlich zur Aufgabe gezwungen haben. Der 20-Jährige wurde festgenommen, die U-Haft beantragt. Sein Komplize Hasan T., der in der Nähe in einem Fluchtauto wartete, machte sich aus dem Staub, als sein Kumpel nicht mehr zurückkehrte. Die Polizei durchsuchte mehrere Wohnungen – ohne Erfolg. Hasan T. ist auf der Flucht. Die Fahndung läuft.

Beschuldigter gestand ­insgesamt neun Überfälle
Ridvan M., der bereits wegen Raubes elf Monate hinter Gittern saß, hat neun Überfälle – stets mit einer Softgun – gestanden. Es gilt die Unschuldsvermutung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten