061026_geisterfahrer_APA

Slowenien

Geisterfahrer- 2 Kärntner tot

Teilen

Auf einer Autobahn in der Nähe von Maribor starben zwei österreichische Pensionisten weil sie die falsche Auffahrt nahmen.

Bei einem Geisterfahrer-Unfall sind in Slowenien am Sonntagabend zwei Österreicher aus Finkenstein in Kärnten auf der Autobahn Sentilj-Maribor ums Leben gekommen.

Der Kärntner war mit seinen Skoda Fabia an der falschen Fahrbahn von Sentilj in Richtung Maribor (Marburg) unterwegs. Einen Kilometer vor der Mautstation Pesnica, gegen 20. 30 Uhr, prallte er frontal gegen den VW Passat, den eine 21-jährige Grazerin auf der Überholspur lenkte. Die Grazerin wurde nach dem Zusammenstoß in die Leitplanke geschleudert, die herumfliegenden Autoteile haben einen weiteren Wagen beschädigt.

2 Tote, 1 Schwerverletzter
Der Geisterfahrer und seine 82-jährige Beifahrerin starben noch am Unfallort, die 21-jährige Autolenkerin wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie wurde ins Marburger Krankenhaus gebracht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo