Glatteisgefahr und enorme Schneemengen

Wetterwarnung:

Glatteisgefahr und enorme Schneemengen

Bis Montagnachmittag gilt in weiten Teilen Österreichs eine Unwetterwarnung: Schneefall im Süden, Glatteis im Norden.

Die Wettersituation bleibt auch nach dem chaotischen Freitag angespannt! Osttirol und Kärnten erwarten in etwa noch einmal so viel Schnee (gut 1,5 Meter) wie bisher schon gefallen sind. In den Nordalpen, im östlichen Flachland, sowie im Mühl- und Waldviertel ist mit extremen Windspitzen zu rechnen - Vorsicht Glatteis! In der Steiermark wird zudem gefrierender Regen erwartet.

(Klicken Sie auf die Karte für aktuelle Wetterwarnungen in Ihrem Bezirk)

 

Süden:
In ganz Osttirol und den Kärntner Bezirken Spittal an der Drau und Hermagor gilt eine akute Schneewarnung! Bis Sonntag um 0:00 Uhr werden 150 cm Neuschnee erwartet. Im Rest von Kärnten zwischen 20 und 50 cm, in tiefen Lagen kann es auch regnen.

Osten:
In der Steiermark ist gefrierender Regen zu erwarten, teilweise kann es auch bis zu 20 cm Neuschnee geben. Weiter im Norden, etwa rund um Wind blasen Windspitzen bis zu 70 km/h.

Norden:
Vor allem im Mühl- und Waldviertel ist mit Windspitzen bis 65 km/h zu rechnen. Vorsicht: Es wird glatt auf den Straßen!

Westen:
Am und um den Alpenhauptkamm ist zwischen Vorarlberg und dem Salzburger Pongau mit Windspitzen bis 70 km/h zu rechnen. Neuschneemengen bis zu 50 cm sind möglich, die Lawinengefahr bleibt äußerst hoch, in Tirol herrscht mindestens Warnstufe 4 von 5!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten