Hauptbahnhof: Mädchen mit Messer und Pfefferspray bedroht

Schock-Moment in Linz

Hauptbahnhof: Mädchen mit Messer und Pfefferspray bedroht

Täter verletzte Unbekannten, der zu Hilfe eilte.

Ein 18-jähriges Mädchen ist am Montag vor dem Linzer Hauptbahnhof von einem Unbekannten mit einem Messer und Pfefferspray bedroht worden. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Dienstag.

Vor der Drohung gegen das Mädchen soll der Täter, der laut Zeugenaussage ein Afghane sei, zwei weitere junge Frauen vor dem Bahnhof beschimpft haben. Die beiden wurden daraufhin von zwei Männern verteidigt, von denen angenommen wird, dass es sich um Tschetschenen handelte. Dabei zückte der Angreifer ein Messer und es kam zu einer Rauferei. Einer der beiden zu Hilfe Geeilten dürfte dabei an der Hand verletzt worden sein.

Die bedrohte 18-Jährige ging nach dem Zwischenfall zur Polizei und erstattete Anzeige. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten