Horror-Crash: Autolenker fuhren einfach vorbei

Klagenfurt

Horror-Crash: Autolenker fuhren einfach vorbei

Schwerverletzte (26) im Auto eingeklemmt - mehrere Autolenker fuhren einfach vorbei.

Nach einem schweren Unfall in der Silvesternacht, bei dem eine 26-Jährige im Wrack eingeklemmt wurde, fuhren mindestens fünf Autolenker einfach an der Unfallstelle vorbei. Die Schwerverletzte lag bei Minusgraden hilflos im Auto und war rasch unterkühlt.

Die 26-Jährige war auf der Villacher Straße von der Straße abgekommen und gegen einen Betonpfeiler gekracht. Das komplett zerstörte Auto kam seitlich auf der Straße zu liegen.

Erst der sechste Wagen, der um 3.30 in der Früh an der Unfallstelle vorbeikam, hielt an. Die fünf Jugendlichen Insassen alarmierten die Einsatzkräfte und deckten die Frau in der Zwischenzeit mit ihren Jacken zu. "Als wir beim Unfallort eintrafen, haben die Jugendlichen die Frau bereits versorgt. Die Jugendlichen waren schockiert, dass niemand zuvor stehen geblieben war“, so Einsatzleiter Martin Zmugg von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt gegenüber dem ORF Kärnten.

Nach 20 Minuten konnte die Schwerverletzte aus dem Wrack befreit werden. Sie wurde mit Wirbelverletzungen und inneren Verletzungen ins Unfallkrankenhaus gebracht und dort stundenlang operiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten