Jeder Dritte zu dick

Alarm nach Studie

Jeder Dritte zu dick

Fast Food statt Gemüse, Fernsehen statt Bewegung, die Zahlen der Dicken explodieren.

Die schlechte Nachricht vorweg: Die Österreicher werden immer dicker, tatsächlich sogar immer fettleibiger.

Das zeigt der Bericht 2012 vom „Verband der Diätologen Österreichs“, der am Donnerstag beim 30. Ernährungskongress in Wien vorgestellt wurde. Besonders die Anzahl der Menschen mit Adipositas (Fettleibigkeit) lässt Experten Alarm schlagen. Demnach sind 37,4 Prozent der Männer übergewichtig, 14,9 Prozent sogar adipös. Bei den Frauen ist die Zahl zwar geringer, aber dennoch erschreckend: 17,9 Prozent leiden an Übergewicht, 9,7 Prozent sind adipös. Dabei sind in den östlichen Bundesländern etwa doppelt so viele Menschen fettleibig wie im Westen.

Im Kampf gegen das Fett werden mittlerweile rund sieben Magenoperationen am Tag in Österreich durchgeführt. 65 Prozent der Patienten erhalten einen Magen-Bypass, 10 Prozent eine Magenverkleinerung und elf Prozent verstellbare Magenbänder.

Gesundheitsministerium setzt auf Prävention
Das Gesundheitsministerium sieht ein Problem bei den Kindern, will deshalb auf Prävention setzten – mit gesunder Jause.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten