Jetzt: Ruf nach Grenzkontrollen

Züge mit Verdachtsfällen werden gestoppt

Jetzt: Ruf nach Grenzkontrollen

FPÖ-Chef Herbert Kickl fordert Grenzkontrollen – aber Regierung sieht wenig Sinn.

Politik. Das Pärchen in Innsbruck, das positiv auf das Coronavirus getestet wurde, kam über die Grenze nach Österreich. FPÖ-Klubchef Herbert Kickl forderte nun am Dienstag „unverzügliche Grenzkontrollen“.

Allerdings stößt er bei der Regierung hier auf taube Ohren. Auf ÖSTERREICH-Anfrage erteilten sowohl Kanzler Sebastian Kurz, Innenminister Karl Nehammer als auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober dem Vorschlag eine Abfuhr. Man wolle jetzt Panikmache vermeiden – und es würde bei einer Inkubationszeit von 24 Tagen auch wenig bringen.

Auch keine Kontrollen an Österreichs Flughäfen

Passagiere. Ein Lande-Stopp am Flughafen Wien-Schwechat für Maschinen aus den betroffenen Gebieten wie China, Iran oder Südkorea – wie es etwa in Dubai in Kraft ist – wird auch nicht angedacht. Ebenso wenig wie eine Kontrolle aller Passagiere, die in Wien aussteigen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten