Trafik Überfall

Softgun-Pistoleros nicht zum ersten Mal auffällig

Junge Trafik-Räuber (11 &12) zerkratzten Auto von Schulwart

Teilen

Den Coup der Woche lieferten zwei türkischstämmige Buben - die Trafik überfallen wollten. 

Mit einer Softgun im Anschlag stürmten der 11- und der 12-Jährige Mittwochnachmittag in ein Trafik im Schöpfwerk-Grätzel und wollten vom Inhaber Geld. Der Trafikant, als gewichtig und resolut beschrieben, reagierte aber nicht, wie die Buben erwartet hätten. Er zückte nämlich seinerseits eine Waffe, und zwar eine echte Glock, für die er auch alle Berechtigungen hat. Ohne einen Cent Beute liefen die Dreikäsehochs davon.

Auf Überwachungsfotos sofort wiedererkannt

Ausgeforscht wurde das Duo anhand der Bilder von Überwachungskameras, die die Ermittler zuerst in sämtlichen Bildungseinrichtungen der Umgebung herzeigten.

Dabei identifizierte sie ein Schulwart, der schon so seine Erfahrung mit den kriminellen Früchtchen gemacht hatte. Laut ÖSTERREICH-Infos hatten sie ihm sein Auto zerkratzt und sollen auch andere Vandalenakte begangen haben. Die Strafunmündigen wurden ihren Eltern übergeben, die -keine Erklärung zur Hand, warum ihre Söhne statt zu lernen oder zu spielen auf Raubzug gehen -nun (regelmäßig) vom Jugendamt Besuch bekommen werden. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo