12-Jährige am Heimweg mit Messer überfallen

Kärnten

12-Jährige am Heimweg mit Messer überfallen

Mann sprang aus Auto und forderte Geld. Das Kind konnte aber entkommen.

Eine Zwölfjährige ist laut Polizei in Gnesau im Kärntner Bezirk Feldkirchen am Freitagnachmittag Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Das Mädchen war auf dem Heimweg, als ein weißer Pkw bei ihm anhielt. Ein maskierter Mann sprang heraus und forderte Geld von dem Kind, untermauerte seine Forderung auch mit einem Messer, das er ihm an den Hals hielt. Die Zwölfjährige konnte entkommen.

Sie riss sich los und lief nach Hause. Der Täter habe ihr in gebrochenem Deutsch nachgerufen, sie aber nicht verfolgt, schilderte die Schülerin. Eine Fahndung der Polizei verlief zunächst ergebnislos. Das Mädchen, das einen Schock erlitt, beschreibt den Räuber als etwa 1,70 Meter groß, schlank und 35 bis 45 Jahre alt. Der Mann hatte demnach braune Augen und war mit einer schwarzen Jacke und hellen, engen Jeans bekleidet. Sein Gesicht war mit einem schwarzen Tuch verhüllt. Er dürfte eine Verletzung oder Behinderung am rechten Fuß haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten