17 Corona-Infizierte nach illegaler Faschingsfeier

Corona-Cluster

17 Corona-Infizierte nach illegaler Faschingsfeier

Rund um eine private Faschingsparty in Bleiburg ist ein Corona-Cluster entstanden. 

Kärnten. Nach einer illegalen Party am Faschingsdienstag in Bleiburg wächst der Corona-Cluster. Schon jetzt gehen 17 Corona-Infektionen auf die Faschingsparty zurück und das Contact Tracing sowie die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, wie "Kleine Zeitung" berichtet. 

Die Behörde entscheide nun ob und welche Strafen die Party-Beteiligten bekommen werden, sagt Gerd Kurath, Chef des Landespressedienstes (LPD) Kärnten.

Was war passiert? Am Faschingsdienstag hatten sich trotz entsprechender Verbote fünf Personen einer Familie zu einer Party getroffen haben. Danach seien noch sechs weitere Personen dazugekommen. Nach ersten Ermittlungen der Bezirkshauptmannschaft (BH) Völkermarkt hätten die Besucher schon vor der Party Corona-ähnliche Symptome gehabt. Jetzt wird geklärt, ob das tatsächlich zutrifft. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten