Schock-Fund in Kärnten

Frauenleiche in Wohnung gefunden: 57-Jähriger in U-Haft

Die Leiche wies Hinweise auf Gewalteinwirkung auf. Der Verdächtige soll Misshandlungen gestanden haben.
St. Veit an der Glan. Eine 54-Jährige ist tot in einer Wohnung im Kärntner Bezirk St. Veit an der Glan gefunden worden. Polizeisprecher Rainer Dionisio bestätigte am Samstag einen entsprechenden Bericht der Online-Ausgabe der "Kleinen Zeitung". Ein 57-jähriger Oberösterreicher sitzt in Untersuchungshaft. Ob und in welcher Form er möglicherweise für den Tod der Frau mitverantwortlich ist, muss noch geklärt werden.
 
Die Leiche war bereits am Montag gefunden worden, doch über die näheren Umstände will man seitens der Polizei bisher nicht viel bekannt geben, da noch ermittelt wird. Bei der Toten wurden jedenfalls Hinweise auf Gewalteinwirkung gefunden und zwischen ihr und dem 57-Jährigen bestand ein "Naheverhältnis". Beide dürften in der Alkoholikerszene sein bzw. gewesen sein.
 
Laut dem Bericht der "Kleinen Zeitung" wurde der Tod der 54-Jährigen offenbar nicht vom Verdächtigen verursacht, doch er habe die Frau misshandelt. Das habe er gestanden. Schon Tage zuvor soll es laut Ermittlerkreisen immer wieder zu Übergriffen gekommen sein. Dafür gab es seitens der Polizei vorerst keine Bestätigung. Die Erhebungen sind laut Dionisio noch nicht abgeschlossen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten