alkomat

Beide ohne Führerschein

Alko-Lenker sorgten für Unfallserie

41-Jähriger touchierte parkende Autos - 27-jähriger Betrunkener fuhr weiter.

Die Klagenfurter Polizei hat am Freitag zwei Alkolenker erwischt, die sich beim Autofahren abgewechselt haben. Beide Männer (41 und 27 Jahre) verursachten mit ein und dem selben Auto Unfälle, beide begingen Fahrerflucht und beide besitzen keinen Führerschein, berichtete der ORF Kärnten am Samstag.

Erst touchierte der 41-Jährige mit dem Auto einige parkende Pkw und fuhr weiter. Allerdings verlor er ein Kennzeichen und wurde von der Polizei rasch gefunden. Ein Alkoholtest ergab 1,4 Promille.

Nach dem Zwischenfall machte sich der 41-Jährige mit dem Pkw erneut auf den Weg, am Steuer saß allerdings sein 27-jähriger Freund. Auch er verursachte einen Unfall und beging Fahrerflucht. Zeugen meldeten der Polizei allerdings das Kennzeichen. Die Exekutive fand heraus, dass der Lenker ähnlich stark betrunken war wie sein Freund. Nach der Amtshandlung nahm die Polizei die Schlüssel des Unfallwagen an sich.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten