Pilot brach Start von Eurowings-Flugzeug ab

Am Kölner Flughafen

Pilot brach Start von Eurowings-Flugzeug ab

Wegen einer technischen Warnmeldung brach ein Pilot in Köln den Start einer Eurowings-Maschine ab. 

Schrecksekunde für Passagiere eines Flugzeugs in Köln: Wegen einer technischen Warnmeldung hat der Pilot einer Eurowings-Maschine am Donnerstagmittag kurz vor dem Abheben auf dem Flughafen Köln/Bonn den Start abgebrochen. Grund sei eine Warnung für das Höhenruder gewesen, sagte ein Eurowings-Sprecher. Die genaue Ursache dafür werde nun untersucht. Verletzt wurde nach seinen Angaben niemand.
 
Der Airbus A320 hätte nach Klagenfurt fliegen sollen. Das rapide Abbremsen sei für die Passagiere jedoch "ungewohnt" gewesen, weil sie nicht darauf eingestellt gewesen seien. Es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die 115 Passagiere und die Crew bestanden.
 
Der Startabbruch sei ein Routinemanöver, das Pilot und Copilot beherrschten und das im Fall einer Warnmeldung vorgeschrieben sei, sagte der Sprecher. Das Flugzeug, rollte nach dem Stopp zurück auf seine Ausgangsposition. Die Passagiere sollten kurze Zeit später mit einem Ersatzflugzeug zum Ziel gebracht werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten