doerfler_heinzl

Nach Rempler

Dörfler erteilt Heinzl "Einreiseverbot"

Eklat bei der Starnacht: Um ein Interview zu bekommen, soll ATV-Starmoderator Dominic Heinzl LH Gerhard Dörfler angerempelt haben. Dieser ist stocksauer.

Eklat bei der Starnacht am Wörthersee. Inmitten von Tausenden Besuchern und Promis sollen der Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler und seine Ehefrau Opfer einer Rempel-Attacke geworden sein. Die Folgen: „Einreiseverbot“ für den Wiener ATV-Moderator Dominic Heinzl („High Society“) in Kärnten.

Dörfler ist stinksauer
Die Starnacht hat beim Kärntner Landeshauptmann jedenfalls schlechte Erinnerungen hinterlassen. „Diesen TV-Pöbel, der meine Frau scheinbar absichtlich mehrmals angerempelt hat, will ich hier im Lande nicht mehr sehen. Jedenfalls bekommt er von mir nie mehr ein Interview“, schimpft Dörfler im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Reine Provokation
Ausgelöst wurde der Wirbel, nachdem die Szenen in ATV am Montagabend in der Sendung Backstage ausgestrahlt wurden. Tatsächlich war eine Rempelei in der Arena in Pörtschach zu sehen. „Ich habe mich wie viele andere in Richtung Ausgang angestellt, als es zu diesem unglaublichen Vorfall gekommen ist. Der Kerl hat es scheinbar darauf angelegt, meine Frau und mich zu irgendwelchen Äußerungen oder Handlungen zu provozieren, aber da hat er sich getäuscht“, so Dörfler. Nach der ATV-Sendung sollen zahlreiche empörte Anrufer der Familie Dörfler ihr Missfallen über den Vorfall ausgedrückt haben.

"Soll Manieren lernen"
Heinzl soll den Landeshauptmann und seine Frau einfach gestoßen haben und dann gleich „Na, was sagen Sie dazu?“ zu Dörfler hingerufen haben. Dörfler: „Zu dieser Art von Anpöbelei sage ich gar nichts mehr, dazu fällt mir nichts mehr ein. Er soll erst Manieren lernen und dann wieder in unser Land kommen. Auf solche Besucher können wir getrost verzichten.“ Das dürfte bei den vielen Events für Heinzl aber schwer werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten