apaein02

Eiskalt

Einbrecher kamen, als Opfer schliefen

Während die Bewohner schliefen, erbeuteten Unbekannte 10.000 Euro.

Ein größerer Schock kann einem früh morgens nicht passieren. Ein 39-jähriger Selbständiger und ein 83-jähriger Pensionist mussten gestern Vormittag feststellen, dass ihr Wohnhaus in Klagenfurt über Nacht von Einbrechern heimgesucht worden war.

Seelenruhig hatten die beiden ihren verdienten Schlaf in den Zimmern im ersten Stock des Hauses genossen, als sich die unbekannten Täter still und heimlich Eintritt in das Gebäude verschafften.

Wertgegenstände. Unbemerkt konnten sie sich in aller Seelenruhe umsehen und so gezielt Jagd nach Wertgegenständen machen.

Dabei fielen ihnen Bargeld und diverse Wertgegenstände wie Schmuck, Handys und Digitalkameras in die Hände. Auch ein Fahrrad ließen die Unbekannten nicht unberührt. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei fahndet nach den Tätern. Die beiden Opfer erlitten einen Schock, sie werden wohl so schnell nicht mehr ruhig schlafen können.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten