Symbolbild

Außer Lebensgefahr

Frau im Ehestreit niedergestochen

Blutig endete eine Ehestreit am Donnerstag in Villach. Ein Mann stach seine Frau nieder, diese ist zum Glück außer Lebensgefahr.

Eine 36 Jahre alte Frau ist am Donnerstag von ihrem 49 Jahre alten Ehemann in einer Wohnung in Villach mit einem Messer in den Bauch gestochen worden. Das Opfer wurde im Landeskrankenhaus notoperiert, berichtete die "Kronen Zeitung" in ihrer Freitagsausgabe. Über das Motiv des Mannes herrschte vorerst Unklarheit.

Keine Lebensgefahr
Der Villacher griff im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten zu einem Küchenmesser und stach auf seine Frau ein. Die 36-Jährige erlitt eine blutende Wunde am Bauch. Trotz der Verletzung gelang es ihr, Rettung und Polizei zu alarmieren.

Die Ärzte stellten bei der Operation fest, dass keine Organe verletzt waren, für die Frau bestand keine Lebensgefahr. Der Ehemann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten