Frau in Kärnten geschlagen, missbraucht & ausgeraubt

Attacke in Laufhaus

Frau in Kärnten geschlagen, missbraucht & ausgeraubt

Täter mit Schmuck und Bargeld auf der Flucht. Das Opfer musste operiert werden.

Eine 29 Jahre alte Frau ist am Donnerstagabend in einem Klagenfurter Laufhaus von einem Mann gefesselt, misshandelt und ausgeraubt worden. Der Täter flüchtete laut Polizei mit Bargeld und Schmuck. Eine Alarmfahndung der Polizei blieb erfolglos. Die schwer verletzte Prostituierte aus Rumänien wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Sie musste operiert werden.

In einer ersten Befragung durch die Polizei gab das Opfer an, den Täter nicht gekannt zu haben. Die 29-Jährige glaubt, dass er sich sie gezielt ausgesucht hat, um sie zu überfallen. Sie beschreibt den Mann als 25 bis 30 Jahre alt und schlank, sie glaubt nicht, dass er Österreicher war. Er gelangte zu ihr, indem er sich als Freier ausgab. Ermittler Christian Martinz sagte am Freitag zur APA, dass nun die Videoüberwachung im Laufhaus ausgewertet werde. Außerdem gibt es einen Zeugen, der den Täter möglicherweise gesehen hat.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten