Symbolfoto

Bei Reparatur

Kärntner von eigenem Auto erdrückt

Tragischer Tod in Kärnten: Ein 50-Jähriger reparierte sein Auto - und wurde von dem Fahrzeug erdrückt.

Ein 50 Jahre alter Kärntner ist am Donnerstagabend bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Er wurde von seinem eigenen Auto erdrückt. Der Mann aus Paternion (Bezirk Villach-Land) wollte an seinem Fahrzeug die Benzinleitung reparieren.

Auto aufgebockt
Er bockte den Pkw mit einem Wagenheber und Holzstücken auf und begann mit seiner Arbeit. Als er gerade halb unter dem Auto lag, rutschten die Holzstücke weg, und das Fahrzeug sackte auf seinen Besitzer. Ein Holm drückte dabei so stark auf den Brustkorb des 57-Jährigen, dass er erstickte. Ein Freund fand den Mann. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten