Karussell

Kärnten

Rowdy (18) verletzte Frau auf Disco-Karussell schwer

Artikel teilen

Eine Frau brach bewusstlos auf einem Karussell zusammen. Sie war geschubst worden.

Kärnten. War es ein Unfall oder doch Absicht? Mit schweren Verletzungen wurde am Wochenende eine Klagenfurterin vom St. Veiter Wiesenmarkt ins Spital abtransportiert, nachdem sie zuvor auf dem bekannten Disco-Karussell „Tagada“ gestürzt war. So heftig, dass die 40-Jährige bewusstlos auf der sich drehenden Plattform liegen blieb.

Drama um Opfer mit Handy gefilmt

Laut Zeugen war das Opfer von einem jungen Volksfestbesucher kräftig geschubst worden. Handyaufnahmen von Fahrgästen des Karussells unterstrichen den Verdacht; die Polizei konnte den Jugendlichen ausforschen.

Der 18-Jährige gab in seiner Einvernahme an, die Frau nur zum Selbstschutz von sich weggestoßen zu haben, da sie direkt auf ihn zugekommen sei. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Körperverletzung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo