Hauskatze Stubentiger

Oststeiermark

Katze rettete Pensionistin das Leben

Haus brannte schon lichterloh: Tier spielte verrückt und weckte so 82-Jährige.

Eine wild gewordene Katze hat einer 82-jährigen Pensionistin möglicherweise das Leben gerettet: Die Frau aus der Oststeiermark hatte sich am Samstag ins Bett gelegt, aber eine angezündete Kerze auf einer Kommode vor der Haustür stehen lassen. Als ihr Stubentiger auffällig herumrannte, wachte die Wohnungseigentümerin auf und merkte Rauchgeruch. Die Kerze hatte das Gebäude in Brand gesetzt.

Laut Landespolizeidirektion Steiermark war die Pensionistin aus Weiz gegen 13.00 Uhr nach Hause gekommen und hatte die Kerze auf der Kommode im Eingangsbereich angezündet. Dann ging sie in ihre Wohnung und musste sich hinlegen, weil es ihr etwas schlecht wurde. Plötzlich habe die Katze "verrückt gespielt" und damit die Frau alarmiert. Die Oststeirerin rannte nach draußen und löschte gemeinsam mit einem Nachbar die Flammen. Die 82-Jährige blieb unverletzt, musste aber wegen der Aufregung ärztlich behandelt werden. Am Gebäude entstand laut Polizei erheblicher Schaden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten