Kohlenmonoxid-Alarm: 16 Cannabispflanzen entdeckt

In Wiener Wohnung

Kohlenmonoxid-Alarm: 16 Cannabispflanzen entdeckt

Die Aufzuchtanlage des Nachbarn war womöglich der Auslöser.

Ein Einsatz wegen erhöhter Kohlenmonoxidwerte in Wien-Landstraße hat am Sonntag zum Fund von 16 Cannabispflanzen beim Nachbarn der betroffenen Wohnung in der Keilgasse geführt. Zwei Mieter klagten über plötzliche Gesundheitsbeschwerden. Sie wurden mit Verdacht auf CO-Vergiftung in ein Spital gebracht. Die Feuerwehr öffnete routinemäßig die angrenzenden Wohnungen und stieß auf die Cannabiszucht.

Wohnungsmieter angezeigt

Bei dem Nachbarn wurden ebenfalls erhöhte CO-Werte gemessen. Ob das Gas von seiner Aufzuchtanlage für die Cannabispflanzen stammt, muss noch geklärt werden. Es stehe jedenfalls der "Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung" im Raum, sagte eine Polizeisprecherin. Der 39-jährige Wohnungsmieter wurde angezeigt und die Pflanzen sichergestellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten