Symbolbild

Tauschhandel

Kyra Sator verklagte Geigenhändler auf 21,3 Mio.

Die Schauspielerin wollte sieben Celli gegen vier 300 Jahre alte italienische Geigen tauschen und bekam angeblich nichts.

Die österreichische Schauspielerin und Drehbuchautorin Kyra Sator (41) hat den deutschen Geigenhändler Dietmar Machold (58) auf die Zahlung von 21,3 Millionen Dollar (14,5 Mio. Euro) verklagt. Sie habe Machold sieben wertvolle Celli aus ihrer Sammlung überlassen, behauptet Sator laut einer Meldung des deutschen Nachrichtenmagazins "Spiegel". Dieser habe die Instrumente nicht bar bezahlt, sondern wollte ihr dafür im Tausch vier 300 Jahre alte italienische Geigen im Gesamtwert von 21,3 Millionen Euro überlassen - was er aber nicht getan hat.

Geigenhändler: "Absurd und völlig haltlos"
Die Instrumente bewahrt Machold in seinem Safe auf und gibt sie nicht mehr heraus, heißt es laut "Spiegel" in der Klageschrift. Der Geigenhändler bestreitet, jemals ein solches Geschäft mit Sator abgeschlossen zu haben, und weist die Vorwürfe als "absurd und völlig haltlos" zurück. Mit dem Fall, den das Magazin als "beispiellos in der europäischen Rechtsgeschichte" ansieht, ist das Wiener Handelsgericht beschäftigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten