Betrunkener legt in Bim-Station Feuer

Im 9. Bezirk

Unbekannte Täter verursachen Feuer bei Bim-Station

Teilen

Am Montagabend verursachen bisher unbekannte Täter bei der Straßenbahnstation der Linie D beim Franz-Josefs-Bahnhof ein Feuer.

Noch ist unklar, wer für den Brand verantwortlich ist. Um 19.30 Uhr wurde die Feuerwehr mit der Meldung, dass es bei der Straßenbahnstation der Linie D beim Franz-Josefs-Bahnhof brenne. Bevor die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatten bereits ÖBB-Securitys mit einem Feuerlöscher den Brand gelöscht. 

Die Feuerwehr führt noch Nachlöscharbeiten durch. Der Einsatz dauerte etwa 20 Minuten berichtet ein Feuerwehrsprecher gegenüber oe24. Zum Einsatz kam ein Kleinlöschgerät (Kübelspritze) mit einem Fassungsvermögen von 10 Litern Wasser. Ein Feuerwehrfahrzeug und sechs Floriani waren im Einsatz.  

Video zeigt Brand bei Bim-Station

Das Video, das oe24 zugesandt wurde, zeigt den Brand neben der Straßenbahnstation. Darauf zu sehen ist ein Mann, der unbehelligt neben dem Feuer steht und eine Zigarette raucht - offenbar unbeeindruckt von dem Brand. Ein ÖBB-Sicherheitsdienst löscht das Feuer. Augenzeugen filmen aufgebracht die Szene. Offenbar wurde das Feuer gelegt. 

Bisher gibt es allerdings keine offizielle Bestätigung über die Ursache für den Brand. Ebenfalls unklar ist, wer die vermeintlichen Täter sind.

Video zum Thema: Brand bei Wiener Straßenbahnstation
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo