Steirer von Blechstück schwer verletzt

Lebensgefahr nach Arbeitsunfall

Steirer von Blechstück schwer verletzt

Pressdruck schoß ihm den Teil einer Unterlage in den Oberkörper.

Ein Obersteirer ist am Freitag bei einem Arbeitsunfall in einem Stahlwerk im Mürztal lebensgefährlich verletzt worden. Ein Stück einer als Unterlage verwendeten Blechplatte in einer Druckpresse war abgesplittert und traf den 45-Jährigen am Oberkörper. Dabei erlitt der Arbeiter schwerste innere Verletzungen, so die Polizei.

Wollte gerade Werkstück bearbeiten
Passiert war der Unfall kurz nach 11.00 Uhr in Mitterdorf (Bezirk Mürzzuschlag). Der Mann aus Allerheiligen im Mürztal wollte gerade ein Werkstück in der Presse bearbeiten und legte die Blechplatte wie vorgeschrieben darunter. Als die Presse mit voller Wucht daraufdrückte, brach laut Polizei "völlig unvorhergesehen" ein Teil der untergelegten Platte ab.

Im Schock ging der Arbeiter mit dem Blechstück in der Brust noch ein paar Schritte zur Seite und kippte schließlich um. Kollegen riefen die Rettung. Der ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 12 brachte den 45-Jährigen in die Unfallchirurgie nach Graz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten