Leo S.: Erste Worte nach Heimkehr

Nach 10 Wochen in USA

Leo S.: Erste Worte nach Heimkehr

Der 18-Jährige und seine Familie sind froh endlich wieder zu Hause im Mühlviertel zu sein.

OÖ. Es ist geschafft. Nach 10 Wochen im US-Bundesstaat Florida ist Leo S. am Wochenende mit seiner ­Familie wieder heim nach Mitterkirchen im Mühlviertel zurückgekehrt. „Jetzt müssen wir die Erlebnisse in Amerika erst mal verarbeiten“, so Vater Rudolf S.: „Wir fühlen uns jetzt, als wären wir aus einem bösen Traum aufgewacht.“

Ausreise. Leo war nach Übersee geflogen, um sich mit ­einer 15-Jährigen, die er über das Internet kennengelernt hatte, zu treffen. Nachdem er mit Amanda einvernehm­lichen Sex hatte (in Florida eine Straftat, die mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft werden kann), wurde er am 30. Juli festgenommen. Nach 10 ­Tagen in U-Haft kam Leo gegen eine Kaution von 170.000 Euro frei. Da seine Anwälte den Staatsanwalt davon überzeugen konnten, dass kein Missbrauch vorlag, durfte er ausreisen.

Frei. „Ich bin froh zu Hause zu sein. Ob ich je wieder in die USA reisen werde, kann ich jetzt nicht sagen“, so Leo: „Nun bin ich frei und kann hingehen, wo ich will.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten