Lucile-Prozess: 6 Jahre nach Mord

Erschlagen

Lucile-Prozess: 6 Jahre nach Mord

Dem mutmaßlichen Mörder von Studentin Lucile K. wird endlich der Prozess gemacht.

Tirol. Späte Genug­tuung für die Eltern: Mehr als sechs Jahre nach dem brutalen Mord an der französischen Austausch­studentin Lucile K. (†20) am Innufer in Kufstein wird ihr Mörder am 24. März in Innsbruck vor Gericht gestellt. Der rumänische Lkw-Fahrer (43) hatte den Mord, der mit einer Hubstange begangen worden war, einem Psychiater im Zuge eines weiteren Mordverfahrens gegen ihn in Deutschland gestanden. Dort ist der 43-Jährige wegen Vergewaltigung und Mord an einer Joggerin (27) bereits zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
 
Noch diese Woche soll der Angeklagte nach ­Tirol überstellt werden. Maut-Abrechnungsdaten hatten die Ermittler letztendlich auf die Spur des Fernfahrers gebracht. Seine DNA-Spuren an beiden Mordopfern überführten ihn schließlich. Es gilt die Unschuldsvermutung.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten